1 Follower
4 Ich folge
megchen

Seitenrascheln

In Wahrheit wird viel mehr gelogen - Kerstin Gier Das Buch habe ich mir von meinem Büchergutschein gekauft, da ich nach "Für jede Lösung ein Problem" und der Edelstein-Trilogie endlich mal wieder ein Buch von Kerstin Gier lesen wollte. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Carolin ist 26 und ihr Mann ist vor Kurzem gestorben. Dabei muss erwähnt werden, dass sie, kurz bevor sie mit Karl, ihrem Mann, zusammenkam, mit dessen Sohn zusammen war und jetzt die verwitwete Stiefmutter ihres Exfreundes ist. Das klingt nicht nur kompliziert, es ist auch kompliziert, besonders, da sie sich jetzt mit Karls Kindern und Karls Bruder Thomas um das Erbe streiten muss.

Dazu kommt noch, dass der Aoptheker, ein sehr netter junger Mann, sie vom Gehsteig auflesen musste, nachdem sie die heilende Wirkung von viel Wein bei Liebeskummer austesten wollte und dass sie zu einer sehr seltsamen Psychotherapeutin geht, zu der ihr ihr Schwager geraten hat. Die wirkt allerdings so, als wolle sie eher sich selbst therapieren...

Ich fand das Buch sehr amüsant, aber nicht nur das. Denn auch wenn man rein vom Cover des Buches denken würde, das sei leichte Kost für nebenbei und eben "Chick-lit", ist dieses Buch an manchen Stellen wirklich tiefgründig. Mir hat es jedenfalls sehr gefallen!