1 Follower
4 Ich folge
megchen

Seitenrascheln

Milchgeld - Volker Klüpfel,  Michael Kobr Auf diese Bücher war ich schon lange mal neugierig und als ich letzte Woche im Buchladen war, konnte ich einfach nicht an "Milchgeld" vorbeigehen und habe es gekauft. Und es hat sich wirklich gelohnt!

Ich fand es anfangs zwar etwas schwierig, in den Lesefluss hineinzukommen, aber mit der Zeit war ich gespannt, wie sich der Fall denn nun auflösen würde und Kluftinger finde ich zwar nicht immer sehr sympathisch, aber doch irgendwie liebenswert.

Ein Lebensmittelchemiker, der auch noch aus Kommissar Kluftingers Heimatort Altusried im Allgäu stammt, wird ermordet aufgefunden. Kluftinger hat damit schon allein deshalb schwierigkeiten, weil ihm schlecht wird, wenn er eine Leiche sieht. Der Kommissar macht sich ans Ermitteln und das auf seine ganz eigene Art.

Nebenher erfährt man noch von seinem Zusammenleben mit seiner Frau Erika, die dafür sorgt, dass er Montags seine Kässpatzen bekommt, wenn er dafür abends zur Musikprobe geht und die große Trommel schlägt.

Ich fand das Bild, das von diesem Kommissar gezeichnet wurde, sehr liebenswert, der Fall war spannend, ich habe mich köstlich amüsiert und werde sicher auch die nachfolgenden Bücher lesen. Sehr zu empfehlen!