1 Follower
4 Ich folge
megchen

Seitenrascheln

Mrs Dalloway - Virginia Woolf Dieses Buch habe ich von meiner lieben Kathi-Sass zum Geburtstag bekommen, weil ich es unbedingt einmal lesen wollte. Es hat mich interessiert, weil sich der Film "The Hours" ja unter anderem auch um dieses Buch und um Virginia Woolf drehte. Durch das Buch habe ich jetzt erfahren, dass "The Hours" der urpsrüngliche Titel von "Mrs. Dalloway" werden sollte.

Die Handlung ist sehr einfach zu erzählen, weil es fast keine Handlung gibt. Es geht um einen ganzen Tag, an dessen Abend Clarissa Dalloway eine Abendgesellschaft geben wird. Man bekommt etwas von den Vorbereitungen dazu mit, aber das sind nur Fragmente, der eigentliche Inhalt des Romans besteht aus dem Innenleben der Figuren, aus ihren Gefühlen und Erinnerungen. Man erfährt, dass Peter Walsh einmal in Clarissa verliebt war, es wahrscheinlich heute noch ist, sie aber trotzdem Richard geheiratet hat. Und man erfährt, dass Clarissa einmal eine Schwäche für ihre Jugendfreundin hatte.

Dann ist da noch Septimus, der eine Italienerin geheiratet hat und seit dem Erleben des Ersten Weltkrieges an der Front immer wieder in eine Phantasiewelt abdriftet und vor sich hin redet.

Anfangs fand ich es etwas schwer, in das Buch hineinzufinden, da man manchmal gar nicht weiß, von welcher Person die Gedanken und Erinnerungen nun stammen, die man liest, aber ich fand das Buch sehr, sehr schön, sehr poetisch, es hat mich berührt. Ich mag es und bin froh, es gelesen zu haben.