1 Follower
4 Ich folge
megchen

Seitenrascheln

Death Masks  - Jim Butcher Ich lese diese Bücher nicht, ich fresse sie. Irgendwie. Aber das macht gar nichts. Harry Dresden ist mal wieder in ziemlich großen Schwierigkeiten, da er sich nicht nur mit einem Vampir auf ein Duell eingelassen hat, sondern auch noch ein Stück des Leichentuchs Jesu finden soll und dann sind noch andere böse Mächte hinter ihm her, die so gar keinen Spaß verstehen.
In dieses ganze Schlamassel platzt dann auch noch seine Exfreundin Susan, die mit dem Teil ihrer Persönlichkeit zu kämpfen hat, die sich doch schon sehr vampirisch verhält.
Und von der Harry einfach nicht loskommt.

Ich würde Susan und Harry so gerne zusammen sehen, da ich Susan sehr mag, aber das soll wohl wirklich nicht so sein. Und wenn man dann am Ende des Buches wieder etwas zu Atem kommt, da Harry zumindest für eine Zeit lang nicht mehr ständig um sein Leben fürchten muss, ergreift einen eine Melancholie, da er eben doch alleine zurückbleibt.

"Maybe some things just aren't meant to go together. Things like oil and water. Orange juice and toothpaste.
Me and Susan.
But tomorrow was another day."